Rückblick auf ein Jahr in Sofia

v.l.n.r.: Sr. Maximiliana, Lina Mühlbauer, Sr. Josefa

Jetzt ist sie wieder da: Lina Mühlbauer aus unserer Pfarrei St. Jodok, die von August 2014 bis August 2015 über den Freiwilligendienst der Jesuiten bei den Eucharistinerinnen in Sofia/Bulgarien tätig war. Am 1. September berichtete Frau Mühlbauer im Pfarrsaal über ihre Erlebnisse und konnte dazu auch zwei Schwestern der Gemeinschaft in Landshut begrüßen:  Sr. Maximiliana  Proykova, die Oberin und Sr. Josefa Klecherova, Ansprechpartnerin von Frau Mühlbauer. Beide nahmen am Renovabis-Kongress in Freising (2.- bis 4. September) teil und hatten darum die Gelegenheit, auch ein wenig von Landshut und St. Jodok kennenzulernen.  Am Abend berichteten sie vom Leben in der Gemeinschaft der Eucharistinerinnen und erläuterten die Besonderheiten der griechisch-katholischen Kirche. Stiftsprobst Msgr. Dr. Franz Joseph Baur begrüßte die rund 25 interessierten Gäste und nahm von den Schwestern eine Marien-Ikone entgegen.