Ausstellung „beherzt leben“

Ausstellung "Beherzt leben"
Ausstellung „Beherzt leben“

Beherzt leben – Eine thematische Ausstellung zum Südportal von St. Jodok

Eröffnung im Rahmen des Pfarrfestes,
18. September 2016

Nicht jeder kunstinteressierte Landshuter wird es vielleicht wissen: am Südportal der Kirche St. Jodok sind die Werke der Barmherzigkeit zu sehen.  Wer die Kirche durch dieses Portal betritt, wird im oberen Bereich mit der Darstellung von Jesus und den Aposteln Petrus und Paulus daran erinnert, „dass die Botschaft des Glaubens, die in dieser Kirche verkündet wird, auf Christus und dem Fundament der Apostel ruht“.

Die Werke der Barmherzigkeit haben ihre Grundlage im Gleichnis Jesu vom Weltgericht:  Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt,  das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,40)  Und so sollen die um den Portalbogen angeordneten sechs weltlichen und sechs geistlichen Werke den Kirchenbesuchern verdeutlichen, dass der katholische Glaube auf der Umsetzung dieser Werke im Alltag basiert, sie sozusagen die Säulen des christlichen Glaubens sind.

Seit Papst Franziskus im November 2015 das Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen hat, beschäftigen sich Diözesen, Gremien, Gemeinden und verschiedene Initiativen in Form von Broschüren, Leitfäden, Ausstellungen und Veranstaltungen mit dem Thema Barmherzigkeit.

Südportal mit den Werken der Barmherzigkeit. Foto: (c) Kunstverlag Peda

Dies alles war für einige Mitglieder der Pfarrei St. Jodok ein willkommener Anlass, sich einmal aus einem anderen Blickwinkel den Werken der Barmherzigkeit des Südportals von St. Jodok zu nähern, das seit dem 15. Jh. besteht. So wurde im März 2016 eine Projektgruppe gegründet, um eine thematische Ausstellung zum Südportal von St. Jodok zu gestalten, die auch über das Jahr der Barmherzigkeit hinaus zu sehen sein wird.

Die vom Kunstverlag Gregor Peda aus Passau erstellten Detailaufnahmen des Portals werden durch kurze, prägnante Texte ergänzt und in großformatigen Bildern im Kircheninneren zu sehen sein. Im Bistum Erfurt hat man die Werke der Barmherzigkeit neu formuliert, sie sozusagen ins Heute übertragen. Eine Gruppe junger Erwachsener aus der Pfarrei St. Jodok hat sich an einer fotografischen Umsetzung in unsere Zeit versucht, die ebenfalls in großformatigen Bildern in der Kirche ausgestellt wird. So soll ein Bogen zwischen den historischen Darstellungen des Portals und den Bildern aus dem Alltag gespannt werden, der die Gültigkeit der Werke der Barmherzigkeit für den Glauben damals und heute zeigt.

Eine Begleitschrift zur Ausstellung versucht anhand von ausführlicheren Texten zu den jeweiligen Bildern zum Nachdenken über die Werke der Barmherzigkeit damals und heute und deren Umsetzung in das eigene Leben anzuregen. Impulskarten mit verschiedenen Fragen zur Barmherzigkeit laden die Besucher der Ausstellung ein, sich mit dem Thema ganz persönlich auseinanderzusetzen.

Das Begleitheft sowie eine Karte zum Südportal von St. Jodok können für 1,90 € bzw. 0.50 € in der Kirche erworben werden.

 

Auswahl der ausgestellten Bilder:

Pfarrfest und Ausstellungseröffnung

Unser jährliches Pfarrfest findet statt am Sonntag, 18.09.16.

  • Um 10.00 Uhr: Familiengottesdienst mit Schulanfängersegnung gestaltet von den Jubilations-Singers St. Jodok
  • ab 11.00 Uhr: Weißwurstfrühstück / Mittagessen (Musik: Hofberger Blechbläser)
  • ab 12.00 Uhr: Kinderprogramm des Mütterzentrums im Kinderzelt.  Spiel und Spaß für Kinder mit den Ministranten der Pfarrei
  • ab 13.00 Uhr: Kaffee und Kuchen

Weitere Programmpunkte

Veranstaltungshinweis

Frieden über Euch! Was wir über den Islam meist nicht wissen

Privatdozent Stefan Jakob Wimmer, Ph.D, Bay. Staatsbibliothek, Orient- und Asienabteilung sowie Institut für Ägyptologie,
LMU München

  • Termin: Donnerstag, 23. Juni 2016, 19.30 Uhr
  • Ort: Pfarrsaal St. Jodok
  • Eintritt 5€, ermäßigt 3€

Eine Veranstaltung des Christlichen Bildungswerk Landshut e.V.

Katholische Pfarrei Sankt Jodok, Landshut, Niederbayern – Gottesdienste, Ereignisse aus der Pfarrei