Hinweise April 2015

  • Am Weißen Sonntag, 12. April, wird die Dominikanerkirche mit einem Festgottesdienst um 11.30 Uhr wieder eröffnet.
  • „Einführung ins Stundengebet“ mit Stiftspropst Msgr. Dr. Baur und Kirchenmusiker Martin Bader. Wann und wo? Donnerstag, 16. April 2015, 18.00 Uhr, Krypta von St. Jodok.
  • Das Sakrament der Firmung wird am Freitag, 17. April um 10.00 Uhr in der Stiftsbasilika St. Martin den Jugendlichen aus den Pfarreien Hl. Blut, St. Martin, St. Jodok und St. Peter und Paul gespendet.

Frohe Ostern

Allmächtiger, ewiger Gott, am heutigen Tag hast du durch deinen Sohn den Tod besiegt und uns den Zugang zum ewigen Leben erschlossen. Darum begehen wir in Freude das Fest seiner Auferweckung. Schaffe uns neu durch deinen Geist, damit auch wir auferstehen und im Licht des Lebens wandeln.(Tagesgebet vom Ostersonntag)

Die Freude des Osterfestes, Friede und gläubige Zuversicht aus der Feier von Tod und Auferstehung Jesu Christi wünschen Ihnen allen Ihre Seelsorger mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Pfr. Guido Anneser und Gemeindereferent Stephan Kaupe

St. Jodok in Landshut

Die katholische Pfarrkirche St. Jodok (Jodokskirche) in Landshut gehört zum Erzbistum München und Freising.

1338 wurde sie von Herzog Heinrich XIV. als Zentrum des neuen Stadtteils Freyung gegründet (Baubeginn).  Ab 1369 wurde die Kirche als Pfarrkirche genutzt. Damit entstand neben St. Martin die zweite Pfarrei in Landshut. Ein besonderes Merkmal der Pfarrkirche St. Jodok ist die gelbe Gewölbefarbe: das „Landshuter Goldocker“. Sie symbolisiert das Licht des jenseitigen Himmels und gibt unserer Pfarrkirche eine sonnige Atmosphäre.

Mehr Informationen zur Kirche 

Ausführliche baugeschichtliche und kunsthistorische Erkläuterungen zur Kirche lesen Sie in dem Peda-Kunstführer Nr. 9335/2014 „Pfarrkirche St. Jodok Landshut“, sowie in dem Peda-Kunstführer Nr. 888/2013  „Die Epitaphien der Pfarrkirche St. Jodok in Landshut“.

 

Was will Gott von Dir und mir?

 Was will Gott von Dir und mir?

Dass wir da sind
Dass wir uns überraschen lassen
Dass wir warten können
Dass wir ungeduldig sind
Dass wir bereit sind
Dass wir die Hoffnung nicht verlieren
Dass wir die Krüge füllen,
wenigstens mit Wasser

Dann ist es möglich –
Dann findet das Fest des Lebens statt
Dann leuchtet die Herrlichkeit Gottes auf

Johannes Kapitel 2 Verse1-11

Claudia Nietsch-Ochs,
Referentin im Diözesan-Exerzitienhaus St. Paulus, Leitershofen

Epitaphien der Pfarrkirche St. Jodok

Ausführliche baugeschichtliche und kunsthistorische Erläuterungen zur Kirche lesen Sie in dem Peda-Kunstführer Nr. 9335/2014 „Pfarrkirche St. Jodok Landshut“, sowie in dem Peda-Kunstführer Nr. 888/2013  „Die Epitaphien der Pfarrkirche St. Jodok in Landshut“, dem auch diese Aufnahmen entnommen sind.

Fotos: (c) Kunstverlag Peda

Katholische Pfarrei Sankt Jodok, Landshut, Niederbayern – Gottesdienste, Ereignisse aus der Pfarrei